Am 3.04.2017 (Bescheid Amtsgericht Aktenzeichen VR 35710 B) gründete sich der Verein Steine ohne Grenzen e.V., zur Erweiterung der Arbeit der Bildhauer*in Herrn Rudolf J. Kaltenbach und Frau Silvia Fohrer, die Gründer der Skulpturenlinie Steine ohne Grenzen und des Symposions, die die Symposien bisher in eigener Regie geführt haben, zum Erhalt der bisherigen Arbeit und zur Entwicklung neuer Projekte im Rahmen der festgeschriebenen Satzung. Einige Mitglieder waren schon seit Beginn der Symposien im Jahr 2001 aktiv am Symposion und dessen Realisierung in Berlin-Buch beteiligt, wie der Revierförster Herr Olaf Zeuschner und Herr Günther Muchalla vom Berlin-Bucher Fost. Der Verein ist gemeinnützig anerkannt (Bescheid Finanzamt für Körperschaften am 31.05.2017)

Steine aus Berliner Baugruben bildeten 2001 die Grundlage des heutigen Symposions. Diese Steine wurden im Erdaushub, der zur Aufforstung der ehemaligen Rieselfelder eingesetzt wurde, gefunden und von Olaf Zeuschner zur Verfügung gestellt. 

Die Situation des bis heute (2017) zunehmenden Rechtsradikalismus bewog die Bildhauer Silvia Fohrer und Rudolf J. Kaltenbach durch ein, über die Grenzen hinausgehendes Symposion, sichtbare Zeichen für den Frieden und zur Menschlichkeit zu setzen. 

 

 

 

Spenden und Mitgliedsbeiträge (abzugsfähig) bitten wir auf folgendes Konto zu überweisen:

Steine ohne Grenzen e.V. Vereinskonto Kt. Nr. 190630000 bei der Berliner Sparkasse

BLZ: 100 500 00 BIC BELADEBEXXX

IBAN DE26100500000190630000

 

 

 

Mitglieder Vorstand

 

2. Vorsitzender Herr Karl-Heinz Ehlers, Berlin-Buch

 

 

 

Herr Rudolf J. Kaltenbach 1. Vorsitzender

Frau Silvia Fohrer, Vorstand Schriftführerin 

Frau Hella Brandt, Kassenwartin, Berlin-Buch

Herr Olaf Zeuschner, Förster Berlin-Buch

Herr Günther Muchalla, Berlin-Buch

Herr Reinhard Holzhauer, Berlin-Neukölln

Herr Jens Karsten, Berlin-Neukölln

und viele mehr........